Meine Ernährung als Läuferin – Tipps von Julia Mayer

Wie ich mich als Läuferin ernähre…

von Julia Mayer

Vor ca. 2 Jahren habe ich meine Ernährung umgestellt. Aus verschiedenen Gründen verzichte ich auf Fleisch. Wobei ich nicht vegetarisch lebe, da ich doch ab und zu Fisch esse.

Ich achte darauf, dass ich mich ausgewogen ernähre und viel Obst und Gemüse zu mir nehme. Wenn möglich versuche ich alles in Bio-Qualität einzukaufen und selbst zu kochen. Süßigkeiten, Junk-Food und Alkohol meide ich komplett. Da ich nur wenig tierisches Eiweiß in Form von Fisch esse, nehme ich pflanzliche Proteine zu mir. Das sind meistens Kichererbsen, Hirse, Quinoa oder Linsen.

Meistens esse ich 3 mal am Tag und zwischendurch einen kleinen Snack. Meine Mahlzeiten sind alle auf mein Training abgestimmt. Ich esse kaum so viel, dass ich mich danach nicht mehr bewegen kann, oder sehr fettige Speisen, dass mir danach übel ist. Aber seitdem ich fleischlos esse, spüre ich das Müdigkeitsgefühl, das ich oft hatte nach dem Essen, nicht mehr.

Mit Melasan Sport habe ich einen österreichischen Sponsor gefunden, der mir Sportnahrung wie zB. Elektrolytgetränke, Proteinpulver, Eiweißriegel und Haferflockenriegel zur Verfügung stellt, die ich gerne statt Süßigkeiten esse, oder einfach vor, während oder nach dem Training als Snack zu mir nehme.

Ich habe schon viele Produkte probiert und einige meiner Favoriten unten aufgelistet:

Energieblock Schoko-Nuss

Ist die ideale Zwischenmahlzeit um Energie zu tanken vor einer harten Trainingseinheit.

Protein Snack Pistazie

Eine zusätzliche Proteinquelle ohne viel Zucker.

Arginin Rote Bete

Das Sportgetränk enthält Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Arginin. Die Aminosäure L-Arginin verbessert die Blutversorgung. Betain, der Farbstoff der Roten Beete, fördert die Durchblutung in der Muskulatur. Die beiden Wirkstoffe verbessern dadurch die Ermüdungsfähigkeit der Muskulatur und gleichzeitig wird der Laktatabbau beschleunigt.

BCAA

Das Sportgetränk enthält Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und BCAA. Das Sportgetränk mit BCAA hat den belebenden Geschmack von schwarzen Johannisbeeren und sollte vor oder nach dem Training getrunken werden.

Magnesium

Bei intensiven Belastungen kann die optimale Leistung über den gesamten Zeitraum nur durch eine erhöhte Zufuhr von Magnesium, Kalium und Elektrolyten gewährleistet werden. Magnesium spielt eine zentrale Rolle bei der neuromuskulären Koordinationsfähigkeit sowie im Energiestoffwechsel und trägt dazu bei, das Leistungsvermögen auf einem konstant hohen Niveau zu halten. Kalium ist daran beteiligt, den Elektrolyt-Haushalt konstant zu halten und ist essentiell für die Reizüberleitung zwischen Muskeln und Nerven.

Julia Mayr Homepage: https://www.juliamayer.at/