Hot&Green Protein Smoothie

Dieser grüne Protein Smoothie macht ganz schön Feuer unterm Dach. Und das macht sich auch beim Fettstoffwechsel bemerkbar. Mit Chili und Ingwer enthält dieses Rezept zwei natürliche Zutaten, die dich bei der Fettverbrennung unterstützen und deinem Körper im Wahrsten Sinne des Wortes einheizen.

Zutaten

Äpfel
Stangensellerie
Spinat

Ingwer
Chili
Protein PUR Eiweißpulver
etwas Milch
je nach Geschmack etwas Zitronensaft und Honig

PROTEIN PUR BESTELLEN

Zubereitung

Äpfel waschen und mit der Schale klein schneiden. Am besten nehmt ihr eine Sorte mit grüner Schale, zb Granny Smith oder Golden Delicious, damit die Farbe eures Smoothies knallig grün wird. Stangensellerie klein schneiden und gemeinsam mit den Äpfeln und frischen Spinatblättern in den Mixer geben. Ingwer schälen, klein schneiden und nach Geschmack hinzugeben. Wer keine frische Chili Schote zu Hause hat, kann natürlich auch etwas Chilipulver verwenden.

Aber Achtung: Sowohl Chili als auch Ingwer sollten vorsichtig dosiert werden, da der Smoothie sonst schnell zu scharf werden kann – und auch beim Bodyshaping soll der Geschmack nicht zu kurz kommen. Je nach gewünschter Menge PROTEIN PUR Pulver hinzugeben und mit etwas Milch aufgießen.

Wirkung der Inhaltsstoffe

Das in Chili enthaltene Capsaicin unterstützt die Energieproduktion durch Förderung eines gesunden Stoffwechsels, die Mobilisierung von Fett für die Energieproduktion (Lipolyse) und die Thermogenese durch Wärmeproduktion im Körper. Hauptinhaltsstoff von Ingwer ist Gingerol, der Fettverbrennung ebenso durch Thermogenese fördert.
Das hochwertige Molkeprotein PROTEIN PUR sorgt dafür, dass man länger satt bleibt, und hilft somit, über den gesamten Tag weniger Kalorien aufzunehmen. Und das beste daran: Es ist absolut geschmacksneutral.

Welche Zutaten passen noch?

Den letzten Feinschliff könnt ihr eurem Smoothie mit einem Schuss Zitronensaft verleihen. Das passt wunderbar zum Sellerie und macht das Ganze schön frisch. Die Schärfe der Chili kann man bestens mit etwas Honig auffangen. Ja nach persönlichem Geschmack könnt ihr den Smoothie einmal etwas süßer oder frischer machen – sehr empfehlenswert!